5.10.2014 KvU/Berlin: Moscow Death Brigade & Tilidin Double Trouble Record Release Party

14-10-04 Moscow Death BrigadeMoscow Death Brigade is a hardcore/rap band from Russia, combining hip hop rhymes and beats, punk/metal instrumentals and political/social lyrics.

MDB has become one of the most active Russian antifascist bands, opposing all kinds of discrimination and fascism, organizing and taking part in benefit events and spreading the word of unity.

MDB shows usually attract all kinds of representatives of subcultures: from punx, skinheads and metalheads to hip hop kids, graffiti writers and football hooligans, demonstrating that all of us are the parts of the same worldwide underground movement, based of friendship, mutual support and freedom.

TILIDIN

Berlin Punkrock mit Migrationsvordergrund

27.9.2014 Darmstadt: Skinhead’s Night Out #6

14-09-27 Darmstadt27. September
22 Uhr

Bessunger Knabenschule
Für den musikalischen Rahmen sorgen diesmal:

Marcel Mon Chi Chi
Duke J
Shock Travolta
Mo van Dutch
&
DJ Comrade

8.5.2014 Scherer 8/Berlin: Russian Antirascist Skinheads screening

rash aufkleber rash unitedScreening and Party from Red and Black International Subculture Club. On this night we will show the film RUSSIAN ANTIRACIST SKINHEADS, a film about the movement of antifascist skinheads in Russia , there will be vokü, drinks, and after the film we will have a discussion and play Russian, East European oi, punk and hardcore.

Mehr Infos hier.

25.4.2014 La Casa/Berlin: Infoveranstaltung: "Oi! – Alles unpolitisch, oder was?"

rash bb trojan presentiernDer Begriff „Grauzone“ geht seit einigen Jahren durch die Oi!- und Punkszene und führt langsam aber sicher auch in Antifa-Szenen zu hitzigen Diskussionen. Während die Parole „Gegen Nazis“ von vielen nach wie vor groß geschrieben wird, gilt auch das Label „unpolitisch“ als beliebt und anschlussfähig in der Szene. In dieser Veranstaltung möchten wir darüber sprechen, was unter dieser „Grauzone“ verstanden wird und wieso sie einen derart großen Anschluss erfährt. Außerdem möchten wir auf die Erfolge vermeintlich unpolitischer Bands eingehen und dem damit verbundenen Verlust emanzipatorischer Ideen.

Veranstalter_innen:
North-East Antifascists [NEA] & Red & Anarchist Skinheads (RASH)

Personen, die in der Vergangenheit durch anti-antifaschistische (Verbal-)Ausbrüche aufgefallen sind, werden der Veranstaltung verwiesen!

25.04.2014 | 18:00 Uhr | La Casa (Wurzener Straße 6)

26.10.2013 Darmstadt: Skinhead’s Night Out

13-10-26 SHARP NighterEin kleines Jubiläum wird gefeiert wenn S.H.A.R.P. Darmstadt zum nunmehr 5. Skinhead’s Night Out in die Bessunger Knabenschule einlädt. Wie immer erwartet euch die feinste Mischung aus Ska, Rocksteady, Reggae und Soul, gewürzt mit einer Prise Punk und Oi!
An den Plattentellern stehen diesmal für euch:

WiggleWaggle
Nick BeeMan
Mo van Dutch
el commandante
Shock Travolta
Duke J
Jaqueline Hyde

26.10.2013 ab 21 Uhr, Bessunger Knabenschule

15.8.2013 Bandito Rosso/Berlin: NEA-RASH-Tresen

Sommer, Sonne, Widerstand, pt. 2!
Kommt vorbei und vernetzt euch zu antifaschistischen und stadtpolitischen Themen.

Veranstaltet von:
North-East Antifascists [NEA] & Red & Anarchist Skinheads (RASH) Berlin-Brandenburg

15.08.2013 | 20:00 Uhr | Bandito Rosso (Lottumstraße 10a)

mehr…

RASH Hannover stört Kundgebung der NPD auf dem Klagesmarkt

Aktion gegen die NPD-Kundgebung am 10.01.2013 in Hannover: Ordner der NPD-Jugendorganisation (Junge Nationaldemokraten) greifen Aktivisten der >>Red and Anarchist Skinheads Hannover<< mit Regenschirmen und Schildern an.
Diese gelangten zuvor als Nazis “getarnt” auf die Kundgebung und entrollten ein Transparent mit der Aufschrift “Nazis bekämpfen! …mit allen Mitteln!”

Quelle

9.11.2012 Darmstadt: Skinhead’s Night Out #4

Beim nunmehr vierten Skinhead’s Night Out erwarten euch im gewohnten Ambiente der Bessunger Knabenschule auch dieses mal wieder günstige Drinks, gute Musik und schicke Menschen. Für feinste Klänge sorgen die Residents:
Mo van Dutch, Shock Travolta, Wiggle Waggle und Nick Beemen
sowie
SPU Stephan (HH) und Chris (DÜ)

Also holt eure Ausgehklamotten aus dem Schrank, schnürt die Tanzschuhe und feiert mit uns wieder eine Nacht der Extraklasse!
Be there or be square!

Wie immer gilt:
Boneheads und andere Faschos können direkt zu Hause bleiben – sometimes antisocial, always antifascist! –

Event auf Facebook

RASH Redebeitrag auf Antifa – Demo in Finsterwalde

Redebeitrag der RASH SB

Hallo Leute,

Rechtes Gedankengut und rechte Tendenzen finden sich nicht nur in allen gesellschaftlichen Schichten, sondern auch in allen verschiedenen Subkulturen. Rechte Gewalttäter werden oft als Skinheads bezeichnet, weil diese Jugendbewegung durch ihr martialisches Auftreten sehr markant ist. Dass es dabei auch Personen gibt, die sich zur Skinheadbewegung zählen aber sich klar von rechten Tendenzen distanzieren, spielt dabei keine Rolle. Obwohl sich die Neonazis mit den Auftreten der Autonomen einen neuen Style gegeben haben. Bleibt das Klischee vom rechten Skinhead bestehen.

Aus diesem Grund haben sich Leute aus dem Raum Niederlausitz zusammengeschlossen, die sich der Sinheadszene zugehörig fühlen, aber klar linksradikale Ansichten vertreten um mit den Abklatsch des kahlrasierten Schlägers aufzuräumen. Wir nennen uns RASH red and anarchist skinheads. Doch nicht nur der Kampf gegen Vorurteile ist unsere Aufgabe, sondern auch der Einsatz für eine tolerantere Szene. Denn auch wenn der Großteil der heutigen Skinbewegung sich als unpolitisch versteht oder keine Interesse an Politik besitzt, so tummeln sich dennoch rechte Tendenzen wie Patriotismus, Sexismus und Chauvinismus und das nicht zu knapp.

Diese Skinheads sehen sich als Rebellen gegen die Gesellschaft doch in Wirklichkeit sind sie nur ein Spiegel selbiger in den sie oft dieselben Stammtischparolen schwingen wie der Rest der Republik. Einfach nur Rockmusik hören und Biertrinken um gegen etwas zu rebellieren ist Schnee von gestern. Unpolitische Skins faseln gerne über „Working class“ haben sich aber selten mit Klassenkampf auseinandergesetzt. Wir sehen uns daher in der Aufgabe dieser interessanten aber zugleich auch öden Subkultur einen kräftigen Tritt in den Arsch zu Verpassen und mit wirklich rebellischen und revolutionären Gedanken zu konfrontieren, um Schluss mit der Doppelmoral derer zu machen, denen Politik nix angeht aber dann sich doch ein Urteil über Griechen oder den Benzinpreis erlauben. Unsere Aufgabe ist es konsequent den Kapitalismus und der schärfsten Art des Kapitalismus nämlich den Faschismus als Ursache aller Krisen und Nöte auszumachen und eine Alternative denen zu bieten, die sich eine andere Welt vorstellen können und auch bereit sind eine Welt zu leben ohne Ausbeutung und Unterdrückung anderer. Wir sind Skinheads und haben keine Lust von den vergangenen Generationen zu reden, wir wollen nicht im gestern leben, sondern heute und morgen für eine bessere Szene und eine bessere Welt engagieren. Wir sind Red and Anarchist Skinheads