16.12.2017 Freiland/Potsdam: Angst vor deutschen Kleinstädten 2.0

Hervorgehoben

16.12.17, hauszwei & Spartacus, 20h – 8h

TECHNO / PUNK / QUEER / LIVE / PERFORMANCE / SOUNDSCAPES / SPOKEN WORD / ELECTRO

Die „Angst vor deutschen Kleinstädten“ kommt zurück: feiert mit uns eine wilde, queere und diverse Nacht jenseits von Gender, angeborenem Geschlecht, sexueller Orientierung, Hautfarbe, Herkunft, Ability oder Kaufkraft. Eine Nacht, um mit der eigenen Identität zu spielen. Eine Nacht wie ein andauerndes Coming-Out. [english below]

Weiterlesen

17.12.2014 Freiland-Seminarraum/Potsdam: RECHTS-ABC, Von A wie A.C.A.B. bis Z wie Zeugnisve

14-12-17 Rechts-ABC17. DEZEMBER | 18 UHR | FREILAND | HAUS1 | GROSSER SEMINARRAUM
RECHTS-ABC, Von A wie A.C.A.B. bis Z wie Zeugnisverweigerungsrecht
 
Fußballfans fahren gerne auswärts. Denn Auswärtsfahren macht Spaß. Es
sind zwar nicht immer neue Städte und neue Stadien, die entdeckt werden
wollen. Aber die stundenlangen Fahrten im Zug, im Bus, im 9er oder im
kleinen Auto haben einen ganz besonderen Charme. Menschen verschiedenen
Alters, aus verschiedenen Gruppen und Freund*innen hocken lange Zeit
aufeinander und lernen sich kennen. Ein bunter Haufen ist das, der sich
an jedem zweiten Wochenende durch das Land bewegt. Denn das Team soll
auch an fremden Orten lautstark unterstützt und zum Sieg gesungen
werden. Doch neben den Fans, den Gästen und Freund*innen bringt der
Spieltag vor allem auswärts leider auch eine Begleitung mit, auf die gar
kein Wert gelegt wird. Diese ungebetenen Gäste nerven. Denn sie sind
nicht nur ungebeten, sondern sie lassen sich auch leider nicht
ignorieren. Im Gegensatz zum bunten Auswärtsmob aus verschiedenen
Menschen, der gerne euphorisiert und in Vorfreude auf das Spiel
gemütlich zum Stadion schlendert, tritt dieser Mob uniformiert, mit
Protektoren, Knüppeln, Gas und Pistolen bewaffnet regulierend und gar
nicht sympathisch auf. Dementsprechend finster schauen diese
Gesell*innen auch auf Fußballfans herab.
 

11.10.2014 Potsdam: 15 Jahre Ultras – Wenn Deutschlands Mauern fallen!

14-10-12 15 Jahre FI15 Jahre Ultras! Das Filmstadt Inferno 1999 feiert Geburtstag! Für den nächsten Samstag haben wir uns daher ein kleines Programm überlegt und laden all unsere Freund_innen ein. Kommt vorbei, feiert mit uns, blickt mit uns zurück und vorallem nach vorn! 

Samstag, 11.10.2014:
10 Uhr // Rathaus Babelsberg:
– Historischer Kiezspaziergang

Ab 12 Uhr // Karl-Liebknecht-Stadion Kunstrasen:
– Fußballturnier
– Info- und Verpflegungsstände
– Vortrag von „Champions ohne Grenzen“

Ab 21 Uhr // Party // Spartacus // Freiland Potsdam:
– Team Ramrod (SKA und anschließend Alltimes)
– Marion Cobretti (Threesome //Bertrams // Berlin // Techno)
– Si.Kurd (Krisentrauma // Klinsh // Braunschweig // Techno)
– Freakout (Kill your gender // Berlin // Techno)

Wir freuen uns auf ein schönes Wochenende mit euch allen! 15 Jahre Ultras!

Flyer für Werbung: http://ultras-babelsberg.de/images/15jahre.jpg

2.7.2014 HausZwei/Spartacus in Potsdam: Fussball und Kapitalismus – Es gibt keinen richtigen Ballsport im Falschen | Warmup für das ULTRASH-Festival

Ultrash 8 VSUltrash 8 RSVielen Fußballfans ist die „Kommerzialisierung“­ des Sports, respektive des Profifußballs in den oberen Ligen ein Dorn im Auge. Allerorts lassen sich Plakate und Aktionen dagegen finden. Irgendetwas scheint aus der Sicht der Fans falsch zu laufen. Leider verbleibt die Kritik meist jedoch in einer sehr verkürzten Form und ist folglich kaum geeignet, die Probleme wirkungsvoll anzugehen. Im Dunkeln bleibt dabei oftmals, was es eigentlich überhaupt mit dieser „Kommerzialisierung“­ auf sich hat. Noch weniger im Fokus steht die Diskussion, woher das Problem rührt und wie der Fußball im kapitalistischen System funktioniert.
Der Vortrag soll aufzeigen, dass auch der Profisport lediglich eine Ware ist, welche auf dem Markt konkurriert. Folglich muss eine Kritik an Verhältnissen innerhalb des Sports stets auch eine Kritik an den herrschenden Verhältnissen implizieren. Daher soll der Vortrag ebenfalls die Widersprüchlichkeite­n in Handeln und Argumentieren vieler Fußballfans aufgreifen und darlegen.

Referent: Jan Tölva ist Soziologe, freier Journalist und Fußballfan und lebt in Berlin

Beginn: 19.00 Uhr

04./05. Juli 2014 ULTRASH- Festival im Freiland Potsdam mit:

One Step Ahead | P.I.T.S. | The Not Amused | Moscow Death Brigade | The Offenders | Artificial Eyes | Die Bullen | Waving the Guns | T-Killas | e123 | Ronny und Mike | Team Ram Rod | Old Fashioned Rudeboys and Big B

https://www.facebook.com/events/785676048109838/

26.11.2013 freiLand/Potsdam: Eröffnung der Ausstellung „Baskische Plakate“

13-11-26 Baskische Plakate

Eröffnung der Ausstellung „Baskische Plakate“ im freiLand Potsdam, Friedrich-Engels-Straße 22, am Dienstag,
dem 26. November, 19.00 Uhr

Aus Anlass seines 95. Geburtstages erinnern wir mit der Ausstellung seiner baskischen Plakate an Fritz Teppich. Fritz Teppich war im spanischen Bürgerkrieg einer der Verteidiger der baskischen Stadt Guernica gegen die Terrorbomben der faschistischen deutschen „Legion Condor“.

Weitere Informationen unter: http://www.freiland-potsdam.de/

::: Partizan Minsk in Babelsberg :::

Achtung, Achtung! Zum Abschluss der Partizan Minsk Tour wird Babelsberg 03 am morgigen Freitag, den 22. März 2013 mit seinem Drittliga Profikader gegen die Mannschaft aus Minsk antreten. Wir freuen uns auf ein schönes Fußballfest auf dem Kunstrasenplatz des Karl-Liebknecht-Stadions. 

Blauweissbunt-Nulldrei freut sich am Freitag, den 22. März 2013 im Rahmen der Partizan Minsk Tour die Spieler_Innen und Fans des selbstorganisierten Vereins aus Weißrussland im Rahmen eines Freundschaftsspiels auf dem Kunstrasenplatz des Karl-Liebknecht-Stadion´s begrüßen zu dürfen! Wir hoffen auf Euer zahlreiches Erscheinen und eine schöne und vor allem faire Partie, die allen Beteiligten Spaß macht!

SV Babelsberg 03 vs. FK Partizan Minsk / 22. März 2013 / Karl-Liebknecht-Stadion; Kunstrasen / 19.00 Uhr / Eintritt: auf Solibasis

In diesem Sinne: Voran Babelsberg 03!
 
Der Berliner Zugtreffpunkt ist um 16.50 Uhr am S-Bahngleis am Alex Richtung Potsdam in Fahrtrichtung ganz vorne!

Und im Anschluss an das Freundschaftsspiel seid Ihr alle herzlichst zur Abschlussparty der Partizan Minsk Tour im Spartacus auf dem FreiLand-Gelände eingeladen. Es spielen Complete Crap (Potsdam), Kira Kanoa (Neuruppin) und IchSucht (Hamburg) und daran anschließend Party mit dem vom Ultrash-Festival bekannten  DJ-Team Ramrod (Berlin/Nowawes) mit Trash, 80ies usw.  & dazu die ganze Zeit Vodka-Tresen!

Babelsberg | Freitag | 22.3.13 | 22 Uhr | Spartacus

31.5./1.6.2013 FreiLand/Potsdam: Ultrash-Festival No.7

Aktueller Stand (24.5.2013):

Ultrash-Festival No.7 am 31.5.-2.6.2013

Das mittlerweile siebte Ultrash-Festival findet am 31.5./1.6.2013 auf dem FreiLand-Gelände in Babelsberg statt.

Nachmittags organisiert der SV Babelsberg 03 bzw. Blauweissbunt Nulldrei zunächst ein Straßenfest vor dem Karl Liebknecht Stadion. Neben diversen Ständen werden dort die Bands Rolando Random & The Young Soul Rebels (Reggae/Rocksteady/Ska aus Berlin: http://www.facebook.com/pages/Rolando-Random-the-young-soul-rebels/250967174937813?ref=ts&fref=ts) und Bier Iki Ütsch (Punk aus Potsdam) auf einer Open Air Bühne for free aufspielen! Beginn ist 16.00 Uhr!

Im Anschluss daran (19.03 Uhr) findet das Freundschaftsspiel zwischen dem SV Babelsberg 03 und dem FC United of Manchester (http://de.wikipedia.org/wiki/FC_United_of_Manchester) im Karli statt. Begleitend dazu gibt es einen Jugendaustausch und ein großes inhaltliches Rahmenprogramm. Aktuelle Infos demnächst unter: http://ultrash.blogsport.eu/

Ab 21.00 Uhr hat dann das FreiLand-Gelände seine Türen für das Ultrash-Festival geöffnet. Beginn ist um 22.00 Uhr:

Lineup am Freitag:

• Los Fastidios (AFA-Streetpunk/Italien: http://www.facebook.com/pages/Los-Fastidios/177392945607941)
• Eye for an Eye (Hardcore/Punk aus Polen: http://efae.and.pl/)
• Brutal Verbimmelt (Deutschpunk-Coversongs aus den 80ern/Berlin:http://www.facebook.com/BrutalVerbimmelt?sk=wall&filter=12)

Aftershowparty auf 2 Floors (Spartacus & HausZwei): Ronny & Mike (Trash), DJ Team Pilsen (Tschechien) und dem Rocksteady-Friday mit seiner dritten Exilveranstaltung (Archiv/Potsadam) mit jeweils feinstem Rocksteady-, Skinheadreggae und Ska.

Lineup am Samstag:

Ab Nachmittags (16.00 Uhr) wird es auf dem FreiLand-Gelände eine Graffittiaction und andere Aktionen geben. Außerdem zeigen wir im Haus 2 auf dem FreiLand-Gelände den neuen Film über das Leben des russischen Antifaschisten und RASH-Aktivisten Ivan Khutorskoy. Dieser wurde am 16. November 2009 im Eingang seines Wohnhauses von Nazis ermordet, zwei mal wurde ihm von hinten in den Nacken geschossen. Ivan war sehr aktiv in der antifaschistischen Punk- und Hardcoreszene Moskaus und wurde deshalb schon zuvor wiederholt Ziel faschistischer Mordversuche. Auch bei einem Spiel des SV Babelsberg 03 war Ivan früher zu Besuch! Ein Grund mehr sich mit seiner Lebensgeschichte und seinen politischen Aktiviträten auseinanderzusetzen!

Ab ca. 18.00 Uhr werden dann auf dem Open Air folgende Bands spielen:

• The Oppressed (AFA Oi!-Legende aus Cardiff/Wales: http://www.facebook.com/pages/The-Oppre … 0239188615)
• Arrested Denial (AFA-Streetpunk aus Hamburg:  https://www.facebook.com/arresteddenial?fref=ts)
• Todeskommando Atomsturm (Punk aus München: https://www.facebook.com/todeskommando)
• Ämbonker (Punk/Hardcore aus München: http://aembonker.blogsport.eu/)
• Green Smatroll (Ska/Rocksteady/Early Reggae aus Prag/Tschechien: http://bandzone.cz/greensmatroll)

Aftershowparty mit 2 Areas (Spartacus & HausZwei) : DJ Team Ramrod (80ies & Trash), DJ Anachronism (Alltimes Favourites, 80s, Trash Mucke und andere Partymusik), Roddy Moreno & die Oldfashioned Rudeboys (Rocksteady/Early Reggae).

Außerdem wird es sowohl im Rahmen des Ultrash als auch im Rahmen des Testspiels jede Menge Veranstaltungen aus den verschiedenen Babelsberger Fanszenen geben (Nordkurve und Ostblock).

Aktuelle Infos unter: http://ultrash.blogsport.eu/

 

6.2.2013 Haus 2/FreiLand in Potsdam: Rechte Fan- und Hooliganstrukturen in Braunschweig

Für den 6.2.2013 hat das FI99 wieder eine Veranstaltung organisiert. Diesmal werden die Ultras Braunschweig über die rechten Fan- und Hooliganstrukturen in Braunschweig berichten.

Das Ganze findet wieder im Freiland – Haus 2 statt. Beginn ist 19 Uhr.

5.10.2012 Potsdam: Aktionen gegen die NPD Kundgebung

Am kommenden Freitag den 5.10.2012 wollen Flüchtlinge, die von Bayern nach Berlin laufen, um gegen die rassistische Gesetzgebung in Deutschland zu protestieren, in Potsdam eine Demo machen. Diese soll um 11.00 Uhr vom Freiland Gelände in der Friedrich-Engels-Straße 22 zur Glienicker Brücke gehen.
Die NPD-Brandenburg will an diesem Tag eine Gegenkundgebung veranstalten. Wo steht leider noch nicht fest, klar ist aber, dass wir den scheiß Nazis und ihrer rassistischen Propaganda nicht die Straße überlassen werden!

Deshalb unterstützt die Flüchtlingsdemo, macht die NPD-Kundgebung unmöglich!
Donnerstag findet im Freiland um 20.00 Uhr eine Infoveranstaltung statt bei der ihr die neuesten Infos und den Reisebericht der Aktivist_innen erfahren könnt. Weitere Neuigkeiten außerdem auf www.inforiot.de, www.fluechtlingsrat-brandenburg.de und auf Indymedia.

Seit wachsam und solidarisch. Keinen Fußbreit den Faschisten!

Mehr zu den Flüchtlingsprotesten: BRANDENBURGER FLÜCHTLINGE BEGRÜßEN DEN PROTESTMARSCH IN POTSDAM UND BEGLEITEN IHN MIT AKTIONEN

Siempre Antifa 2011 – der Freitag im SO36

Siempre Antifascista Festival 2011 – der Freitag im SO36 

Heute im Freiland Potsdam!

Heute im Freiland Potsdam! 

Den Auftakt des diesjährigen Siempre Antifascista Festivals machten Frei.Schnauze aus Berlin, deren antifaschistische Position schon im Bandnamen klar erkennbar ist: Frei.Schnauze statt Frei.Wild! Dementsprechend lief dann auch ihr Gig ab, in den Ansagen wurde deutlich auf die antifaschistische Motivation des Festivals hingewiesen. Der Konzertraum war rundum gesschmückt mit Transparenten vergangener Soli-Aktionen, sogar ein Siempre-Antifa-Transparent aus Wien hat den Weg nach Berlin gefunden. Nach dem Mix von Ska bis politischem Hardcore der bestgelaunten Musiker von Frei.Schnauze ging es weiter mit straightem Streetpunk von Enraged Minority aus Stuttgart, die das Publikum endgültig aufwärmten.