14./15.11.2014 AZ Conni/Dresden: Das SAVE THE SCENE FESTIVAL geht in Runde 4!!!

14-11-14 Save the sceneDas SAVE THE SCENE FESTIVAL geht in Runde 4!!!
2 Tage, 13 Bands, Aftershow… Wieder gibt es einen Bunten Musik mix aus Punk/Hardcore/Ska und Electro. Das STS Festival ist ein Antifaschistischen Festival, 120% Gegen Faschismus, Rassismus, Sexismus, Homophobie, Antisemitismus und Heimatliebe!! 

14.11. Freitag // 18 Uhr
UNITED AND STRONG (Hardcore)
EMPTINESS FOR GOOD (Hardcore/Beatdown)
THE DISORDERED (Antifascist HC/Punk)
GRAPE (Punk’n Roll)
ICHSUCHT (AFA Punkrock)
MEISTER SPLINTER (Punkrock)
ALIEN PLACENTA (D-Beat/Punk)
Aftershow: Dj Cursive

15.11. Samstag // 18 Uhr
GWLT (Hardcore)
AUWEIA! (Punkrock)
START A FIRE (Polit Crossover/Hardcore)
TODAY FOREVER (Hardcore)
RAMPAGE KIDS (Punkrock)
BRAINDEAD (Antifascist Skacore)
Aftershow: SCHLAGER BERND

+Vorträge+Infostände+Plattenstand+VeganFood+Cocktailbar und und und…

savethescene-festival@gmx.de

4/5.7.2014 Freiland/Potsdam: Ultrash-Festival No.8

Ultrash 2012Auch dieses Jahr veranstalten die Red & Anarchist Skinheads Berlin-Brandenburg, das Filmstadtinferno 99 und diverse Einzelpersonen wieder das Ultrash-Festival auf dem Freiland-Gelände in Potsdam. Wir haben Euch zum mittlerweile achten Mal ein feines inhaltliches Programm & ein schickes musikalisches Lineup in DIY-Arbeit zusammengestellt und würden uns über Euer zahlreiches Erscheinen sehr freuen! Lasst uns ein Wochenende lang selbstbestimmt zusammen diskutieren, feiern & vernetzen und uns Verein- und Grenzen überschreitend über neue Ideen und Perspektiven für eine lebendige antifaschistische, antirassistische, antikapitalistische und antisexistische Subkultur in den Kurven, auf den Strassen und in unseren kulturellen Freiräumen diskutieren!

Eure Ultrash-Crew! (Stand: 2.Juli)

Es gibt nur Abendkasse! Eintritt und Suff: sehr billig! 🙂

Warm-up Vortrag: 2.Juli im Hauszwei/Freiland um 19.00 Uhr: Fußball und Kapitalismus mit Jan Tölva

Freitag 4.7.2014:

Freitag: Einlass 19:00, Konzerte 21:00, Ende ca. 6:00

Ca. 19.00 Uhr: Hauszwei: Selbstgedrehte Dokumentation über den russischen Redskin Ivan Khutorskoi. Er wurde 2009 in seinem Hausflur in Moskau von Nazis ermordet.
Wer war Ivan? Warum wurde er umgebracht? Und wie ist die aktuelle Situation in Russland für AntifaschistInnen. In dem dem Film kommen Freunde, Familie und befreundete Bands zu Wort. Und Ivan – mit seinem letzten Interview.

Vortrag und Diskussion von und mit Moscow Death Brigade Zum Thema „Patriotismus & Xenophobie in Russland“.

Freitag im Spartacus:

One Step Ahead (AFA-Hardcore – einzige Show 2014!): https://de-de.facebook.com/ONExSTEPxAHEAD

P.I.T.S. (Vorschul-HC/Las Vegas-Potsdam): http://fistfullofnothing.bandcamp.com/

The Not Amused (Mod/Powerpop/Berlin): https://www.facebook.com/TheNotAmused

Moscow Death Brigade (Russland/AFA Hip Hop): https://www.facebook.com/pages/Moscow-Death-Brigade/293289314659

Aftershow: Hauszwei: Soul und Funk mit Günther Jauche und Erik McSimon; Spartacus: Trash „Ronny und Mike“

Samstag 5.7.2014:

Einlass 17:00, Konzerte 18:00 , Ende ca. 6:00

Samstag Open Air auf dem Freilandgelände:

The Offenders (Ska/2Tone aus Berlin/Italien): https://www.facebook.com/pages/The-Offenders/263794555575

Artificial Eyes (AFA-Streetpunk): https://de-de.facebook.com/AEPunk

Die Bullen (Deutschpunk! HipHop! Electro! Atzen-Partyrock!/Kiel/Bremen): https://www.facebook.com/diebullenkommen

Waving the Guns (Radical Hip Hop/Rostock): http://wavingtheguns.blogsport.de/

T-Killas (Ska/Modsound/Aschaffenburg): https://www.facebook.com/pages/T-KILLAS/170267379658752

Spartacus nach dem Open Air Indoor: 
e123 (Elektro Punk aus Hamburg): https://www.facebook.com/e123boys

Aftershow: Hauszwei: Old fashioned Rudeboys (DJ Soundsystem / Berlin – Selector´s Boss Bread and Don Crasher – Jamaican 60´s Ska, Cool Rock Steady and much heavy Boss Reggae!: https://www.facebook.com/OldFashionedRudeBoys), Spartacus: Team Ram Rod (80ies, Trash)

Sonntag:

Testspiel von BBG bei Hansa07 (http://www.hansa07.de/) in Berlin-Kreuzberg. Beginn ist um 13.00 Uhr!

Außerdem wird es dieses Jahr diverse Getränke- und Essensstände von vegan bis fleisch geben ebenso wie zahlreiche Info- und Merchandisestände von Rote Hilfe über Ultragruppen, RASH BB, Fire and Flames, Cuba Si u.v.m.

Begleitend zum Festival wird es eine kostenlose inhaltliche Broschüre mit verschiedenen Beiträgen zum breiten Spektrum der Diskriminierungsformen im Fußball geben.

Auf dem Freiland-Gelände besteht während des Ultrash-Festivals zudem die Möglichkeit kostenlos zu zelten!

http://ultrash.blogsport.eu/

https://de-de.facebook.com/ULTRASH.FESTIVAL

www.red-skins.de

http://ultras-babelsberg.de/

26.4.2014 Tommyhaus/Berlin: AFA HC Punk Attack over Berlin

14-04-26 AFA Hardcore kopieWasted KidZ Distro presents: 

-One Burning Match (AFA HC/PUNK from France)
http://www.youtube.com/watch?v=gybn4yGH2E0
http://www.facebook.com/pages/One-Burning-Match/494715767274551?fref=ts

-Verwahlost (AFA HC/PUNK from Neubrandenburg)
http://www.youtube.com/watch?v=eChcdbYB6E0
http://www.facebook.com/pages/Verwahlost/113729272068915?fref=ts

-Thrill (AFA HC/PUNK from Greifswald)
http://www.facebook.com/thrill.greifswald?fref=ts

COME AROUND AND BE A SMARTY
AND HAVE FUN AT THE ANTI-FASCIST PARTY 

12.4.2014 Bunte Kuh/Berlin-Weissensee: RASH & Disorderly III

RASH and Disorderly Plakat 2014Unter dem Motto „Unpolitisch sein heißt: politisch sein, ohne es zu merken!“ veranstalten wir als Red & Anarchist Skinheads Berlin-Brandenburg bereits zum dritten Mal unser antifaschistisches „RASH & Disorderly“-Festival als Gegenveranstaltung zum kommerziellen „Punk & Disorderly“-Festival. Auch dieses Jahr sollen auf dem „Punk & Disorderly“-Festival erneut Bands aus der rechtsoffenen Grauzone wie u.a. „OHL“, „Stomper 98“ und „Booze & Glory“ spielen. Da „MAD Tourbooking“ anscheinend auch im Jahr 2014 nicht gewillt ist irgendetwas an dieser mehr als fragwürdigen Konzertpolitik zu ändern, werden wir Euch am 12.4.2014 im selbstverwalteten Jugendzentrum „Bunte Kuh“ in Berlin-Weissensee mit 3 schicken & musikalisch/textlich straigt antifaschistischen Bands einen hoffentlich gelungenen & kämpferischen Konzertabend bereiten.

Wir finden es enorm wichtig DIY-Läden wie die Bunte Kuh, die KvU, die Köpi, die Baiz u.v.a. immer wieder durch Gentrifizierung bzw. Räumung bedrohte  Freiräume aktiv zu unterstützen. Dieses Mal haben wir die Bunte Kuh als Veranstaltungsort ausgewählt, da dieser Ort momentan stark bedroht ist und es enorm wichtig ist diesen als Anlaufstelle für alle linken Jugendlichen im Berliner Nordosten dauerhaft zu erhalten. Gerade in Stadtteilen wie Weissensee – wo es nach wie vor auch eine Menge aktive Nazis gibt – sind selbstbestimmte Orte für die Entstehung bzw. Etablierung von antifaschistischen & im Allgemeinen systemkritischen jugendlichen Sub- bzw. Gegenkulturen enorm wichtig. Und genau deshalb hoffen wir am 12.4. auf Eure zahlreiche Unterstützung! No racism, no fascism, no sexism! Smash the greyzone!

Einlass: 20.00 Uhr – Beginn: 21.00 Uhr Eintritt: billig!

Es gibt Soligetränke & eine Aftershowparty mit DJ Dolphin Lord welcher Euch 77’s 80’s 90’s 00’s & das Beste von heute Punk, aber ooch „andere“ Musik zum mitsing & ausrastn präsentieren wird!

Folgende Bands bitten zum Tanze:

Enraged Minority (AFA-Streetpunk aus Freiburg): http://enragedminority.blogsport.de/

IchSucht (AFA-Punk aus Hamburg): http://ichsuchthamburg.blogspot.de/

Bier Iki Ütsch (Punk aus Potsdam): https://www.facebook.com/pages/Bier-Iki-%C3%9Ctsch/133592276702158

Bunte Kuh:

https://de-de.facebook.com/bunte.kuh.weissensee

http://www.buntekuhverein.de/

www.red-skins.de

23.1.2014 Bunte Kuh/Berlin: Antifa-Café

Antifa-CaféWie jeden 4. Donnerstag im Monat lädt euch die Antifaschistische Initiative Nord-Ost (AINO) zum Antifa-Café in die Bunte Kuh ein.

Diesen Monat zeigen wir den Film „I hate my f*ing hometown“ (Dokumentation) von der AFA-Youth Cottbus. Die AFA-Youth Cottbus hat das Projekt „Aufwachsen in Brandenburg“ als Anlass genutzt, um eine Dokumentation über die historische Entwicklung des Rechtsextremismus und der antifaschistischen Jugendkultur in Cottbus von 1990 bis 2013 zu entwickeln.
Zusätzlich gibt es letzten Input zum Naziaufmarsch in Cottbus der am 15.02.2014 stattfinden wird. Für das leibliche Wohl wird auch gesorgt sein. Eintritt: Spende.

Beginn: 20.00 Uhr

Konzertbericht Rash and Disorderly 2013

Bereits zum zweiten Mal fand vom 12.-13.4.2013 das RASH and Disorderly in Berlin statt. Es wurde ins Leben gerufen, um  ein klar antifaschistisches Gegengewicht zum Grauzonen – Festival Punk and Disorderly zu schaffen, daher findet es nicht zufällig am selben Wochenende statt.

Weiter stand das diesjährige Motto für die Solidarität mit russischen Genossen_innen, die schon seit geraumer Zeit im Knast sitzen. Daher war es auch ein Soli-Konzert für die Genossen_innen.

Die Locations dieses Jahr waren am Freitag das Cortina Bob, und am Samstag , wie schon im Vorjahr, die Köpi. Vielen Dank nochmal an dieser Stelle an beide Locations, für den Support!

Freitag

12.4.2013

Los ging es wie gesagt am Freitag im Cortina Bob. Es spielten folgende Bands:

Kira Kanoa ( Punkrock/ AFA HC aus Neuruppin)

Notgemeinschaft Peter Pan ( Punkrock aus Hamburg)

Subestimados ( AFA-OI!  aus Madrid)

Am Freitag ging es entspannt los, das Aufbauen  ging aufgrund zahlreicher helfender Hände recht flott, so dass man rechtzeitig in den Abend starten konnte. Das Cortina Bob füllte sich auch nach und nach, so dass es um kurz vor 21:00 Uhr mit Kira Kanoa losgehen konnte. Diesen legten gleich mit einem großartigen Mix aus Punk und Hardcore los, ihr kraftvoller Punkrock mit Frauengesang ging gleich ins Ohr, und auch die strikt Antifaschistischen Texte wussten auf Anhieb zu gefallen. Eine junge Band, die es in Neuruppin bestimmt nicht immer einfach haben wird, und von der man in Zukunft bestimmt noch einiges hören wird. Mir haben sie auf jeden Fall sehr gefallen.

Weiterlesen

31.5./1.6.2013 FreiLand/Potsdam: Ultrash-Festival No.7

Aktueller Stand (24.5.2013):

Ultrash-Festival No.7 am 31.5.-2.6.2013

Das mittlerweile siebte Ultrash-Festival findet am 31.5./1.6.2013 auf dem FreiLand-Gelände in Babelsberg statt.

Nachmittags organisiert der SV Babelsberg 03 bzw. Blauweissbunt Nulldrei zunächst ein Straßenfest vor dem Karl Liebknecht Stadion. Neben diversen Ständen werden dort die Bands Rolando Random & The Young Soul Rebels (Reggae/Rocksteady/Ska aus Berlin: http://www.facebook.com/pages/Rolando-Random-the-young-soul-rebels/250967174937813?ref=ts&fref=ts) und Bier Iki Ütsch (Punk aus Potsdam) auf einer Open Air Bühne for free aufspielen! Beginn ist 16.00 Uhr!

Im Anschluss daran (19.03 Uhr) findet das Freundschaftsspiel zwischen dem SV Babelsberg 03 und dem FC United of Manchester (http://de.wikipedia.org/wiki/FC_United_of_Manchester) im Karli statt. Begleitend dazu gibt es einen Jugendaustausch und ein großes inhaltliches Rahmenprogramm. Aktuelle Infos demnächst unter: http://ultrash.blogsport.eu/

Ab 21.00 Uhr hat dann das FreiLand-Gelände seine Türen für das Ultrash-Festival geöffnet. Beginn ist um 22.00 Uhr:

Lineup am Freitag:

• Los Fastidios (AFA-Streetpunk/Italien: http://www.facebook.com/pages/Los-Fastidios/177392945607941)
• Eye for an Eye (Hardcore/Punk aus Polen: http://efae.and.pl/)
• Brutal Verbimmelt (Deutschpunk-Coversongs aus den 80ern/Berlin:http://www.facebook.com/BrutalVerbimmelt?sk=wall&filter=12)

Aftershowparty auf 2 Floors (Spartacus & HausZwei): Ronny & Mike (Trash), DJ Team Pilsen (Tschechien) und dem Rocksteady-Friday mit seiner dritten Exilveranstaltung (Archiv/Potsadam) mit jeweils feinstem Rocksteady-, Skinheadreggae und Ska.

Lineup am Samstag:

Ab Nachmittags (16.00 Uhr) wird es auf dem FreiLand-Gelände eine Graffittiaction und andere Aktionen geben. Außerdem zeigen wir im Haus 2 auf dem FreiLand-Gelände den neuen Film über das Leben des russischen Antifaschisten und RASH-Aktivisten Ivan Khutorskoy. Dieser wurde am 16. November 2009 im Eingang seines Wohnhauses von Nazis ermordet, zwei mal wurde ihm von hinten in den Nacken geschossen. Ivan war sehr aktiv in der antifaschistischen Punk- und Hardcoreszene Moskaus und wurde deshalb schon zuvor wiederholt Ziel faschistischer Mordversuche. Auch bei einem Spiel des SV Babelsberg 03 war Ivan früher zu Besuch! Ein Grund mehr sich mit seiner Lebensgeschichte und seinen politischen Aktiviträten auseinanderzusetzen!

Ab ca. 18.00 Uhr werden dann auf dem Open Air folgende Bands spielen:

• The Oppressed (AFA Oi!-Legende aus Cardiff/Wales: http://www.facebook.com/pages/The-Oppre … 0239188615)
• Arrested Denial (AFA-Streetpunk aus Hamburg:  https://www.facebook.com/arresteddenial?fref=ts)
• Todeskommando Atomsturm (Punk aus München: https://www.facebook.com/todeskommando)
• Ämbonker (Punk/Hardcore aus München: http://aembonker.blogsport.eu/)
• Green Smatroll (Ska/Rocksteady/Early Reggae aus Prag/Tschechien: http://bandzone.cz/greensmatroll)

Aftershowparty mit 2 Areas (Spartacus & HausZwei) : DJ Team Ramrod (80ies & Trash), DJ Anachronism (Alltimes Favourites, 80s, Trash Mucke und andere Partymusik), Roddy Moreno & die Oldfashioned Rudeboys (Rocksteady/Early Reggae).

Außerdem wird es sowohl im Rahmen des Ultrash als auch im Rahmen des Testspiels jede Menge Veranstaltungen aus den verschiedenen Babelsberger Fanszenen geben (Nordkurve und Ostblock).

Aktuelle Infos unter: http://ultrash.blogsport.eu/

 

17.5.2013 Cortina Bob/Berlin: The Bayonets & Vodka Revolte

Am 17.5.2013 präsentieren Euch RASH Berlin-Brandenburg die grandiose AFA-Streetpunkband „The Bayonets“ aus Novi Sad/Serbien und die antifaschistische Punkrockcombo „Vodka Revolte“ aus Mecklenburg-Vorpommern!

Einlass: 20.30 Uhr – Beginn: 21.30 Uhr

12./13.4.2013 Cortina Bob & Köpi/Berlin: RASH & Disorderly – Vol.II

Freitag/Cortina Bob:

Subestimados (Madrid – AFA Oi! – first gig in Berlin!)

Notgemeinschaft Peter Pan (Hamburg – Antifascist Punkrock!)

Kira Kanoa (Neuruppin – Antifascist Hardcore/Punk)

Samstag/Köpi:

Hors Controle (AFA-Oi! aus Frankreich – Kings of Lololo!)

Attentat Sonore (Militant Punk aus Limoges – First gig in Berlin)

One Step Ahead (AFA Hardcore-Punk aus Limbach)

Freitag: Einlass 20.00 Uhr – Beginn 20.30 Uhr pünktlich – Im Anschlusss Aftershowparty!

Samstag: Einlass 21.00 Uhr – Beginn: 22.00 Uhr pünktlich

An beiden Abenden wird es nur eine Abendkasse geben – kommt also rechtzeitig!

Und auch dieses Jahr heißt es „auf zum RASH and Disorderly“

Im Jahr 2012 veranstalteten wir zum ersten Mal das “RASH and Disorderly”-Festival in der Köpi. Ursprünglich hatten wir das so nicht geplant, doch durch massive Interventionen seitens des Grauzonelabels „Mad Tourbooking“, mussten wir mehrmals den Veranstaltungsort wechseln, erst die vierte location blieb uns sicher.

Unsere Motivation damals, solch ein Konzert zu veranstalten, ging daraus hervor, dass wir der Kommerzialisierung der Skinhead- und Punkrock-Szene entgegentreten wollten, um Alternativen fernab von rechtsoffener, sexistischer und  sonstiger Mackerscheiße, aufzeigen und bieten zu können. Da auf dem “Punk and Disorderly” unserer Meinung nach all diese regressiven Verhaltensweisen gang und gäbe sind und dort einfach schon zu oft Nazi-Punks/Skins anwesend waren, haben wir uns dafür entschieden, unser Konzert am gleichen Wochenende zu veranstalten.

Die Schikanen und Bedrohungen seitens „Mad Tourbooking“ (Veranstalter des “Punk & Disorderly-Festivals”) hielten uns nicht auf – ja ganz im Gegenteil: sie ermutigten uns erst recht, weiter zu machen. Das Konzert wurde schließlich ein voller Erfolg!

Aus dieser Motivation und dem Erfolg des letzten Jahres haben wir uns dazu entschlossen, auch dieses Jahr wieder ein “RASH and Disorderly” zu veranstalten, ebenfalls am Wochenende des P&D.

Desweiteren ist dies auch ein Soli-Konzert, mit dem wir die antifaschistischen Genoss_Innen in Moskau unterstützen wollen, die seit geraumer Zeit im Knast sitzen!

Was war passiert? Den ganzen Aufruf  hier: RASH & Disorderly Broschüre 2013

Weiterlesen

16./17.11.2012 SO36/Berlin: Siempre Antifascista Festival IV

Auch dieses Jahr veranstaltet das Siempre Antifascista Bündnis wieder ein großes Festival im November. Wir wollen mit euch gemeinsam 2 Tage lang – am 16./17.11.2012 – im Kreuzberger Punkrock Kultladen SO36 zu und mit verschiedenen lokalen, regionalen und internationalen Liveacts feiern. Unter anderen wird die Antifa-Hardcore Band What We Feel Ihren einzigen Reunion-Gig überhaupt spielen! Außerdem planen wir im Herbst verschiedenene politische Aktionen rund um den internationalen antifaschistischen Gedenk- und Aktionstag am 11.November. Watch out for news! Kampf den reaktionären bis neonazistischen Strukturen weltweit!

Einlass ist an beiden Tagen um 19.30 Uhr – Beginn jeweils pünktlich um 20.00 Uhr! Es gibt nur Tickets an der Abendkasse. Die günstigste Variante wird ein Festivalticket für beide Tage sein. An beiden Tagen wird es nun auch noch eine Aftershowparty geben!

Das Lineup sieht in seiner endgültigen Form so aus (Stand: 6.11.2012):

Freitag: SO36 – Einlass: 19.30 Uhr – Beginn: 20.00 Uhr

What We Feel featuring members of Distemper, My Terror und Hausvabot (Antifa-HC aus Moskau – einzige Show weltweit!)

Feine Sahne Fischfilet (Antifaschistischer Punkrock aus Rostock – Recordreleaseshow)

Jesus Skins (AFA-Oi! aus Hamburg)

Riot Brigade (AFA-Streetpunk)

Kobito featuring DJ Kai Kani (Hip Hop aus Berlin)

Im Anschluss an das Konzert Aftershowparty mit DJ Anachronism (Alltimes Favourites, 80s, Trash Mucke und andere Partymusik)

Samstag: SO36 – Einlass: 19.30 Uhr – Beginn: 20.00 Uhr

KOP (Antifa Metal-Hardcore aus dem Baskenland)

BAK XIII (Mix of catchy 80’s New Wave and Modern Dark Electro)

Beyond Pink (Hardcore Punk aus Schweden)

Streets of Rage (AFA-Oicore aus Nancy/Frankreich)

Respect My Fist (Grrrl Punx aus Berlin)

Im Anschluss an das Konzert Aftershowparty mit den Oldfashioned Rudeboys (Reggae, Rocksteady, Ska).

Weitere Termine im Rahmen des Siempre Antifascista 2012:

21.10.2012: Berlin: Zeitzeugin-Gespräch und Buch-Lesung mit Sieglinde Helmsdorf – 18:00 Uhr | K-Fetisch (Wildenbruchstraße 86)
Organisiert mit Unterstützung der North-East Antifascists [NEA] & Siempre Antifascista Berlin

Weiterlesen